KGG - Krankengymnastik am Gerät

Die Behandlung beim medizinischen Gerätetraining erfolgt meist in kleinen Gruppen bis zu drei Personen. Die Patienten üben an den Trainingsgeräten unter der Anleitung speziell ausgebildeter Physiotherapeuten.

Das Gerätetraining dient der Verbesserung der Muskelkraft, der Kraftausdauer sowie der funktionellen Bewegungsabläufe und aller Tätigkeiten im täglichen Leben.

Zu empfehlen ist die Behandlung insbesondere bei Patienten mit chronisch-degenerativen Skeletterkrankungen sowie posttraumatischen/postoperativen Zuständen der Extremitäten oder des Rumpfes mit

  • Muskeldysbalance/-insuffizienz,
  • krankheitsbedingter Muskelschwäche oder
  • peripheren Lähmungen.

Das Training kann auch die allgemeine Haltung verbessern und bei Menschen, die beruflich viel sitzen, Rückenschmerzen vorbeugen.

Kurskarten Medizinische Trainingstherapie

Auch ohne Rezept können Sie an unseren Geräten unter fachlicher Anleitung trainieren.

Ein Einzeltraining kostet 10 Euro, bzw. als 6er oder 12er Kurskarte 55 bzw. 100 Euro. Kurskarten sind unbegrenzt gültig und können auf andere Personen übertragen werden.